Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Mehr Infos

Veranstaltungen in der Capelle

25.10.2018 (Donnerstag) 17:30 Uhr

Philosophisches Café, Ltg. Erika Gärtner

Bitte achten Sie auf den abweichenden Termin.

26.10.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Das Cello - Instrument des Jahres 2018

2018 ist das Jahr des Cellos, ein Jahr, das dem anmutigen Streichinstrument seine vollste Aufmerksamkeit widmet. 2018 ist also eine gute Gelegenheit Stücke zu spielen, die die eleganten Klänge des Cellos in seiner ganzen Pracht präsentieren. Dafür eignet sich nichts Besseres als die Suiten von Johann Sebastian Bach, die speziell für das Cello als Soloinstrument komponiert wurden und einer der meist gespielten Stücke sind. Germán Prentki, Cellist der Philharmonie Südwestfalen, entschied sich ebenfalls dafür, das Cello zu ehren und seinen Beitrag in Form eines Konzertes zu leisten. Im einstündigen Programm spielt Prentki drei Bachsuiten und stellt dabei seine aktuellste CD vor. Prentki absolvierte sein Cellostudium beim berühmten Cellisten André Navarra an der Hochschule für Musik in Detmold. Neben der klassischen Musik spielt für Prentki der Tango aufgrund seiner Wurzeln (Montevideo, Uruguay) eine wichtige Rolle in seiner musikalischen Laufbahn.

29.10.2018 (Montag) 20:00 Uhr

Amai - Freiheit in Geborgenheit - Vokaler Klang im offenen Raum

30.10.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler

01.11.2018 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Kreise ziehen - meditatives Tanzen, Ltg. Gudrun Timm

02.11.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Krimilesung: "Flucht in Gefahr" mit Annette Sandrock und Wolfgang Neumann

Die beiden Bielefelder Kommissare Johanningsmeier und Sasse bekommen es dieses Mal mit einem 
außergewöhnlichen Fall zu tun, in dem sie hautnah mit der Flüchtlingsproblematik in Bielefeld konfrontiert
werden. Hilfe bekommen sie wieder einmal von dem befreundeten Psychotherapeuten Dr. Sauer und -
für alle überraschend - aus dem fernen Lagos in Nigeria.

Begleitet wird die Lesung von den beiden Bielefelder Saxophonisten Andreas Gummersbach und Andreas Kaling.
04.11.2018 (Sonntag) 11:00 Uhr

Didgeridoo/Klangwerkstatt, Ltg. Ekkehard Voigt

05.11.2018 (Montag) 20:00 Uhr

Jour fixe der Cooperativa Neue Musik: (Keine) Kunst nach Auschwitz?! Ref.: Ulrich Maske

In memoriam Jürgen Conrady - Kunst nach und über Auschwitz von Paul Celan, Arnold Schönberg und Gerhard Richter.

06.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler

11.11.2018 (Sonntag) 11:00 Uhr

Qigong - In Bewegung zur Ruhe kommen, Ltg. Susanne Schmitt

11.11.2018 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: Freiflug - mit Holger Mantey, Klavier

Turbulente Bearbeitungen von Bach, Gershwin, Paganini und eigenen Kompositionen

„Turbulenzen garantiert“, so lässt es sich vereinfacht auf den Punkt bringen, wenn man Holger Mantey´s aktuellen musikalischen Freiflug umschreiben wollte. Dabei ist der Pianist mit gängigen Kategorien nicht zu fassen. Elemente aus Klassik und Jazz, angereichert mit Improvisatorischem und Meditativem, gehen bei ihm eine neuartige und originelle Verbindung ein. So gelingt es ihm eindrucksvoll die Grenzen der verschiedenen musikalischen Genres zum Fließen zu bringen und bekannten Werken von u.a. Bach, Gershwin und Co. ein „Soundgewand“ anzulegen, welches genussvoll, zu höchst spannend aber auch sehr witzig sein kann. Mantey ist Initiator Genreübergreifenden Projekten in vielen Ländern der Erde. Er arbeitet mit namhaften Musikern, Tänzern, Malern aus Japan, Türkei, Indien, Frankreich u.v.m. zusammen und bestritt zahlreiche Auftritte in 20 Ländern Europa, Asiens und Afrikas. Dabei ist seine unbändige Spiellust immer wieder der Ausgangspunkt dafür, ein Sammelsurium an sprudelnden Ideen auf die Bühne zu bringen, bei der seine Klassischen Wurzeln immer durchscheinen, sein unkonventioneller Spielwitz jedoch auch. Am besten abheben und mitfliegen.



13.11.2018 (Dienstag) 17:30 Uhr

Mit dem Herzen dabei - Nähen für krebskranke Frauen und Kinder, Ltg. Gabi Beckmann

13.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Rose Rambatz

15.11.2018 (Donnerstag) 17:30 Uhr

Philosophisches Café, Ltg. Erika Gärtner

16.11.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Begegnungen - Andreas Hermeyer, Akkordeon

Musik von Erik Satie, Astor Piazzolla, Frederic Chopin, Franz Liszt, Richard Galliano, Hubert Deuringer, Bernard Herrmann, Leroy Anderson, Andreas Hermeyer

Das neue Programm „Begegnungen“ umfasst Kompositionen unterschiedlicher Stile und Epochen, vereint Musiker, deren Schaffen von der Klassik über die Folklore, den Jazz, Tango und Musette bis hin zur Filmmusik reichen. Hermeyer gelingt es hierbei, seinem Akkordeon erstaunlich viele Facetten abzugewinnen. Sein Spiel schillert in den buntesten Farben und hat Tiefe wie Weite. Andreas Hermeyer lädt sie ein zu einer Reise in neue Länder, unbekannte Stilrichtungen und faszinierende Genres – im Reisegepäck sein Akkordeon, das trotz vieler Falten zu den jüngsten Instrumenten überhaupt zählt!

20.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler

21.11.2018 (Mittwoch) 19:30 Uhr

Lachyoga nach Dr. Madan Kataria, Ltg. Susanne Heidel

27.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Rose Rambatz