Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Mehr Infos

Veranstaltungen in der Capelle

16.11.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Begegnungen - Andreas Hermeyer, Akkordeon

Musik von Erik Satie, Astor Piazzolla, Frederic Chopin, Franz Liszt, Richard Galliano, Hubert Deuringer, Bernard Herrmann, Leroy Anderson, Andreas Hermeyer

Das neue Programm „Begegnungen“ umfasst Kompositionen unterschiedlicher Stile und Epochen, vereint Musiker, deren Schaffen von der Klassik über die Folklore, den Jazz, Tango und Musette bis hin zur Filmmusik reichen. Hermeyer gelingt es hierbei, seinem Akkordeon erstaunlich viele Facetten abzugewinnen. Sein Spiel schillert in den buntesten Farben und hat Tiefe wie Weite. Andreas Hermeyer lädt sie ein zu einer Reise in neue Länder, unbekannte Stilrichtungen und faszinierende Genres – im Reisegepäck sein Akkordeon, das trotz vieler Falten zu den jüngsten Instrumenten überhaupt zählt!

20.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler

21.11.2018 (Mittwoch) 19:30 Uhr

Lachyoga nach Dr. Madan Kataria, Ltg. Susanne Heidel

27.11.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Rose Rambatz

02.12.2018 (Sonntag) 11:00 Uhr

Didgeridoo/Klangwerkstatt, Ltg. Ekkehard Voigt

03.12.2018 (Montag) 20:00 Uhr

Jour fixe der Cooperativa Neue Musik: Stefan Gwiasda: Beatboxing

Bumm Tschiki Tschiki B-t-k-b-b-t-k. Nein, das ist kein Druckfehler. Auf diese Art notieren auch Beatboxxer ihre Rhythmus-Pattern. Stefan Gwiasda ist Vocal Percussionist und gibt ein paar Kostproben dieser eigenwilligen Stimmtechnik. Man erfährt etwas zur Geschichte, den Pionieren, der eigentlichen Technik und Stefans ganz persönliche Sicht dieser Kunstform.

04.12.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler

06.12.2018 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Kreise ziehen - meditatives Tanzen, Ltg. Gudrun Timm

07.12.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: "Auf den Spuren eines leisen Rebellen"

Hannes Sonntag spielt Klaviermusik und liest aus seinem neuen Roman

DOPPEL-TON nennt Hannes Sonntag das Format, in dem er auf unverwechselbare Weise Literatur und Musik zusammenführt. Der international als „Meister eines poetischen Klavierspiels“ bekannte Pianist begegnet sich selbst in seinem alter ego - der Gestalt des Autors. Wo immer die Wurzeln für diese "famose Doppelbegabung" (WDR3) liegen, gemeinsam ist beiden künstlerischen Welten die Magie des absolut Eigenen.

Sonntag schuf in den vierzig Jahren seines literarischen Undercover-Lebens ein umfängliches literarisches Werk. Inzwischen liegt mit dem Erzählband Klavier-Wanka, den Romanen Augen und Jaspers Fluchten sowie sechs eBook-Titeln eine ganze Reihe im Verlag 'Literatur der Zukunft' publizierter Werke vor.

In der Capella Hospitalis verbindet Hannes Sonntag Klaviermusik u.a. von Chopin mit der Lesung aus seinem neuen, im Herbst 2018 erscheinenden Roman Solange es noch geht.

08.12.2018 (Samstag) 20:00 Uhr

Gong intensiv Ltg. Andrea Buchwald und Gila Wilbrand

Gong Intensiv ist ein Erlebnis mit verschiedenen Gongs, deren Energie und Kraft du liegend in der Entspannung erfahren kannst. Gongs sind magische Wesen. Ihr Klang ist herausfordernd und geheimnisvoll und zieht uns in seinen Bann. Er durchdringt Körper, Geist und Seele, führt uns in die Weite, in die Tiefe oder in die Höhe, saugt uns in sich hinein oder lässt uns ins All fliegen. Gongs regen uns an und geben uns Kraft und neue Impulse oder sie hüllen uns ein und beruhigen. Sie füllen äußere und öffnen innere Räume und gehen mit dem in Resonanz was ist. (Gongs: Feng, Chao Luo, Han Luo, Paiste Gongs in der Größe von 60 bis 100 cm

09.12.2018 (Sonntag) 11:00 Uhr

igoQigong - In Bewegung zur Ruhe kommen, Ltg. Susanne Schmitt

10.12.2018 (Montag) 20:00 Uhr

Amai - Freiheit in Geborgenheit - Vokaler Klang im offenen Raum

11.12.2018 (Dienstag) 17:30 Uhr

Mit dem Herzen dabei - Nähen für krebskranke Frauen und Kinder, Ltg. Gabi Beckmann

11.12.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Rose Rambatz

12.12.2018 (Mittwoch) 19:30 Uhr

Lachyoga nach Dr. Madan Kataria, Ltg. Susanne Heidel

13.12.2018 (Donnerstag) 17:30 Uhr

Philosophisches Café, Ltg. Erika Gärtner

14.12.2018 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Fleurs de france, Margarete Huber: Sopran, Fidan Aghayeva: Klavier

Lieder & Klavierwerke von Claude Debussy, Lily Boulanger, Germaine Tailleferre und Maurice Ravel.

2018 ist Jubiläumsjahr der herausragenden KomponistInnen Lily Boulanger und Claude Debussy. Anlass genug, zwei berühmte Werke dieser beiden einzigartigen Künstler-Persönlichkeiten einander gegenüber zu stellen.
Die beiden subtilen Liedzyklen «Ariettes oublíées» von Claude Debussy und «Clairières dans le ciel» von Lily Boulanger zählen beide zu den Meisterwerken der impressionistischen Liedkunst, und inzwischen auch zu bekanntem Konzertrepertoire.
Noch wenig bekannt dagegen sind die Werke ihrer Zeitgenossin Germaine Tailleferre, Mitglied der berühmten «Groupe des six», die wir hier mit einem Zyklus für Solo-Klavier vorstellen wollen: «Fleurs de france »
Mit Germaine Tailleferre befreundet war Maurice Ravel, dessen berühmte und enigmatische „Deux mélodies hebraiques“ wir als seelenvollen Ausklang des Konzerts präsentieren.
18.12.2018 (Dienstag) 20:00 Uhr

Seelenlieder - offenes Singangebot, Ltg. Christina Gürtler