Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Mehr Infos

Veranstaltungen in der Capelle

19.08.2022 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Die Bearbeitung der Zeit

Matthias Muche und Andreas Kaling sind zwei fulminante ”Geräuschemacher”. Der Assoziationen sind keine Grenzen gesetzt. Es ist ein Hörerlebnis bei dem die Ohren weit geöffnet werden sollten.

MATTHIAS MUCHE schwebt mit und auf der Posaune. Warme, lang anhaltende Töne erzeugen Spannung und gleichzeitig tiefe innere Ruhe, dann brutale, abrupte Brüche, knattern, plappern, purzelnde Tonkaskaden, wild, aggressiv, zärtlich und sanft.
ANDREAS KALING streichelt das Bass-Saxophon mit den Fingernägeln, einem Pinsel, einem Ast oder einem Holzlöffel, er singt und spricht beim spielen, dann folgen groovende Passagen und nur mit einem Hauch erzeugt er Klangräume von immenser Spannung.

Im Matthias Muche-Andreas Kaling-Duo erzählen die beiden Klang- und Soundkünstler von der spannungsreichen Bearbeitung der Zeit. Die Musiker dehnen die Zeit, stauchen sie und geben sie bearbeitet wieder zurück und erzeugen so eine kaleidoskopartige Verzahnung der Wahrnehmungsebenen.

 

 

25.08.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

Anmeldung: marcusbeuter@fragmentrecordings.com

26.08.2022 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie: Piano, Drums and Sounds - genial, fatal und nie banal

Holger Mantey spielt Gershwin, Bach, Paganini u.a. in ungehört-unerhörten Variationen und eigene Kompositionen.
 
Piano, verschiedene Trommeln, „Handpan“ und eine gehörige Portion Entertainment gehen bei Mantey eine Verbindung ein, die den “Playground“ schafft, um just einzutreten in einen Raum künstlerischer Fantasie, in dem der Musiker seine musikalisch überbordenden Ideen auslebt.
 

 

02.09.2022 (Freitag) 20:00 Uhr

Klang und Poesie - Piano Miniatures – Jan Gerdes Klavier

Pianistische Miniaturen vom Barock über Klassik, Romantik, Impressionismus und Neue Musik bis in den Jazz und Pop erklingen in ungewohnt bunt gemischter und direkter Reihenfolge und lassen dieses Programm zu einem interessanten, neuartigen als auch kurzweiligen und amüsanten Hörerlebnis werden. Klavierstücke von Chopin, Byrd, Kurtag, Mehldau, Darbellay, Schönberg, Beatles, Schumann, Scarlatti, Mompou, Debussy, Stockhausen, Keller, Bach, Massive Attack, Debussy, Beethoven, Skrjabin, Corea, Gerdes.

der kurze musikalische Moment, in dem sich ein Gefühl, ein Gedanke, ein Porträt, ein Fragment offenbart, kondensiert in komplexen kompositorischen Gebilden oder quasi improvisatorisch hingeworfen in expressiven Stimmungsbildern…

Jan Gerdes unterrichtet Klavier und zeitgenössische Musik an der Universität Potsdam und gibt Kurse zu zeitgenössischer Musik und Improvisation an weiteren Hochschulen wie dem Mozarteum Salzburg und der Musikhochschule Mannheim. Seit einiger Zeit tritt Jan Gerdes auch als Komponist mit seinem Piano-Solo- Projekt `Songs and Improvisations` in Erscheinung.

www.jan-gerdes.de

 

 

05.09.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

05.09.2022 (Montag) 20:00 Uhr

Jour fixe der Cooperativa Neue Musik: Rebecca Saunders (*1967): Werke - Leben - Anschauungen.

Zugleich Vorbereitung auf das Porträtkonzert am 13.09.22, 20 Uhr, im Kleinen Saal der Oetkerhalle.

Referent: Ulrich Maske

08.09.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

11.09.2022 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: Yoriko Ikeya & Sidney Corbett: »Piano Valentines Book I - III«

Zum ersten Mal werden die »Piano Valentines« von Sidney Corbett als ganzer Zyklus gespielt, interpretiert von der Berliner Pianistin Yoriko Ikeya. Die vom Komponisten als ›Postkarten ins Jenseits‹ beschriebenen Werke entstanden zwischen 1988 und 2020. Sydney Corbett hat sie bedeutenden Menschen in seinem Leben, wie etwa Andreij Tarkowski oder Charlie Chaplin, gewidmet. Das dritte ›Buch‹ ist explizit für Yoriko Ikeya geschrieben, mit der er seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Die Moderation des Abends übernimmt der Komponist selbst.

Yoriko Ikeya: Klavier, Sidney Corbett: Einführung und Moderation

 

 

12.09.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

18.09.2022 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: „Sei mir gegrüßt! - Lieder aus 5 Jahrhunderten" mit Margarete Huber und Tomas Bächli

Das Berliner Lied-Duo präsentiert eine höchst subjektive Auswahl von Liedern aus 5 Jahrhunderten. Klassiker der
Liedkunst, überraschende Entdeckungen und neue Lieder,die im Konzert entstehen.
Das Duo tritt seit einigen Jahren mit besonderen Lied-Programmen auf, von Beethoven- und Mozart über Wolf,
Debussy und Eisler, bis zu zeitgenössischen Liedern von Ligeti und Katzer, und unbekannten Neu-Entdeckungen.

Margarete Huber: Sopran, Tomas Bächli: Klavier

 

 

 

19.09.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

22.09.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

Anmeldung: marcusbeuter@fragmentrecordings.com

 

 

26.09.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

03.10.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

06.10.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

Anmeldung: marcusbeuter@fragmentrecordings.com

 

 

10.10.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

16.10.2022 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: An die ferne Geliebte

Im Mittelpunkt dieses Liederabends steht der Liederzyklus „An die ferne Geliebte“, Opus 98, von Ludwig van Beethoven aus dem Jahre 1816. Er gilt als der erste Liederzyklus überhaupt. Entstanden ist das Werk im Auftrag des Fürsten von Lobkowitz zum Andenken an dessen verstorbene Frau. Manche Forscher vermuten einen Zusammenhang mit dem berühmten Brief Beethovens an die „Unsterbliche Geliebte“. Der Zyklus wird umrahmt durch Lieder von Franz Schubert und Hugo Wolf.

André Fritzemeier: Tenor, Delia Yoon Ji Kim-Strootmann: Klavier

 

 

17.10.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

20.10.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

Anmeldung: marcusbeuter@fragmentrecordings.com

 

 

23.10.2022 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: Saitensprünge - Zeitensprünge

Der im Sauerland lebende Gitarrist Andreas Koch präsentiert in der Capella hospitalis ein außergewöhnliches Programm durch die Entwicklungsgeschichte der Gitarre, von der Renaissance bis in die Moderne. Andreas Koch ist Spezialist für historische Zupfinstrumente der Gitarrenfamilie aus einem Zeitraum von rund 500 Jahren und möchte unser Publikum an dieser Leidenschaft teilhaben lassen. Dabei wird ein beeindruckendes Instrumentarium an historischen Gitarren zu Gehör gebracht und jedes Instrument im Rahmen seines historischen Kontext vorgestellt. Der Musiker wird jedes dieser Instrumente in einer kurzweiligen Moderation vorstellen und eine dazu passende Musikauswahl treffen, die dem Publikum die Geschichte der Gitarre auch klanglich in eindrucksvoller Weise nahe bringt.

Andreas Koch: Gitarre

 

 

24.10.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

31.10.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

03.11.2022 (Donnerstag) 19:30 Uhr

Stress über den Körper abbauen. Ltg. Marcus Beuter

Anmeldung: marcusbeuter@fragmentrecordings.com

 

 

06.11.2022 (Sonntag) 18:00 Uhr

Klang und Poesie: Trio Risonanze

Die drei Musikerinnen gestalten gemeinsam einen besonderen, klassischen Konzertabend. Zu hören sind ausgewählte Stücke vom Barock bis in die Moderne: Eine Trio-Sonate von Jean-Baptiste Loeillet und das Klaviertrio KV 502 von Wolfgang Amadeus Mozart. Außerdem stehen „Bunte Blätter“ von Theodor Kirchner aus dem Jahr 1888 und "Otono Porteno" von Astor Piazzolla auf dem Programm. Otono Porteno (Herbst) ist einer von vier umfangreichen Tangos, (1965-69) in denen Piazzolla zeigen wollte, wie sich die Jahreszeiten auf der Südhalbkugel der Erde darstellen. Piazzolla verband in diesem Zyklus die Rhythmen des Tangos mit Elementen europäischer Barockmusik und schuf damit ein Gegenstück zu Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. So schließt sich der Kreis vom Barock bis in die Moderne.

Erika Ifflaender-Gehl: Violine, Marina Maestri-Foron: Violoncello, Djamilija Keberlinskaja-Wehmeyer: Klavier

 

 

07.11.2022 (Montag) 12:00 Uhr

"Lebens-Kunst " Lebens-Themen werden kreativ gestaltet. Ltg. Andrea Karle

Einfache Angebote aus der Kunsttherapie bieten eine reiche Auswahl um innere Impulse wahrzunehmen und auszudrücken. Erleben Sie eine Zeit der Besinnung, Achtsamkeit, Reflexion und den Austausch. Malkenntnisse sind nicht erforderlich!

Anmeldung: a.karle@aol.de

 

12.11.2022 (Samstag) 18:00 Uhr

Klanggeflüster: Klang-Kunst-Improvisation

Klanggeflüster zeichnet sich durch Klangkunst und Klangimprovisation im elementarsten Sinne aus. Es geht um den Klang an sich, um archaische Urklänge, z.B. von Gongs, Klangschalen, Didgeridoo, Trommeln, Oceandrum, Monochord und Stimme. Diese sind eingewoben in einen bunten Teppich von sanften, harmonischen und sphärischen Melodien von Flöten, Handpans, Klangspielen, Sansula, Klangröhren u.a.. Dieser Klangteppich wabert und fliegt in Höhen und Tiefen fühlbar durch den Raum. Andrea Buchwald und Gisela Wilbrand weben ihn immer wieder neu und berauschend.

Andrea Buchwald, Gisela Wilbrand